Precious of Choice

Dummytraining
Dummytraining

 

 

Mein Mann Peter, meine Tochter Vanessa und ich, Elke leben gemeinsam mit unserer Labradorhündin Kira und Australian Shepherdhündin Cajuna am Ortsrand von Blitzenreute bei

Ravensburg.

 

Nachdem für uns schon lange feststand, dass wir unser Leben mit einem Labrador teilen möchten, fiel unsere Wahl auf eine braune Hündin aus dem Kennel  "Tinsley's Cottage".

Am 25.November 2006 zog unsere Kira, eigentlich Tinsley's Cottage  C h o i c e  bei uns ein.

 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht gesunde, wesensfeste, intelligente, leistungsfähige, schöne Labrador Retriever zu züchten.

 

Nach einiger Vorbereitung ( Neuzüchterseminar, Zuchtstättenbesichtung u.v.m.) wurde unser Zwingername Precious of Choice im März 2009 vom FCI geschützt.

 

Welpenaufzucht :

 

Die Welpen wachsen bei uns im Haus auf, d.h. im Wohnzimmer, so lernen sie alle Geräusche des Familienalltags von Anfang an kennen. Durch viel Spiel und Beschäftigung werden sie otimal auf den Menschen geprägt, dadurch wird die Eingliederung in ihr neues Menschenrudel erleichtert.

Nach der dritten Woche werden sie dann auch den Auslauf im Garten erobern. Dort haben sie Kletter-und Versteckmöglichkeiten, verschiedene und bewegliche Untergründe. Natürlich Welpenspielzeug und den Welpenpool für die erste Bekanntschaft mit Wasser.

Halsband und Leine werden sie genauso kennenlernen wie das Autofahren.

Wegen dem noch unausgereiften Immunsystems der Welpen in den ersten 21 Tagen, ist Besuch erst nach der dritten Woche erlaubt.

Dann aber ausdrücklich erwünscht, so werden sie viele "fremde" Menschen und auch Kinder aller Altersklassen kennenlernen.

Vornehmlich werden sie bei uns natürliches Futter bekommen, aber auch an verschiedene Arten Fertigfutter gewöhnt ( Flockenfutter, Trockenfutter u..s.w.).

Nach vollendeter 8. Lebenswoche dürfen sie in ihre neuen Familien umziehen. Dann sind sie bereits mehrfach entwurmt, gechipt und haben die 1. Impfung bekommen.

Ein Welpenordner mit den Unterlagen ( EU-Impfpass, Kopie des Wurfabnahmeberichts, Futterplan ) und eine Wochenration von dem gewohnten Trockenwelpenfutter werden dem Welpen mitgegeben.

Selbstverständlich erhalten die Welpen FCI-Papiere, die ich aber erst nach der Welpenabgabe beantrage, da sich die Besitzer den Zuchtnamen des Hundes selbst aussuchen sollen ( z.B. Precious of Choice B....... ) Beim zweiten Wurf muß der Name mit dem Buchstaben B beginnen.

 

Sehr wichtig wäre uns, dass die Welpen im Alter von 12 Monaten auf HD/ED geröngt werden.

Was nicht nur für unsere weitere Zucht von Bedeutung ist, sondern auch für das gesamte Hundeleben des Welpen ( wegen der Belastung beim Treppensteigen,

Joggen, Radfahren, Hundesport, Agillity o.ä. )

 

 

Wir freuen uns immer über einen netten Gästebucheintrag, und nun viel Spaß beim stöbern.